BLOG
Schau in unsere Welt

FILTERUNG

Mein Praktikum/Schüleraustausch in Paris

In diesem Jahr bat meine Berufsschule erstmalig einen Austausch/Praktikum nach Paris in unsere Partnerschule an. Hier lernen die französischen Auszubildenden genau wie wir den Beruf Groß- und Außenhandel, jedoch tun sie dies rein schulisch.

Für mich war von der ersten Minute klar, dass ich gerne mitfahren würde, da ich es liebe neue Länder, Kulturen und Menschen kennenzulernen. Auch unsere Ausbilderin fand die Möglichkeit klasse und gab ihr ok. Ich wurde sogar für die Zeit freigestellt. Dies ist nicht selbstverständlich und umso schöner, dass uns unser Unternehmen diese Möglichkeit gibt.

So ging es für mich also vom 24.03.2019-30.03.2019 nach Paris.

An unserem Ankunftstag, dem Sonntag, stand noch kein Programm an, da das offizielle Programm der Schule erst am Montag begann. Also nutzten wir als Gruppe die Zeit, um schon ein wenig Sightseeing zu machen. Wir machten uns auf den Weg zu Montmatre auf dem die berühmte Kirche Sacré-Coeur steht. Von hier oben hatten wir einen wunderschönen Blick über ganz Paris und konnten sogar unseren ersten Blick auf den Eiffelturm erhaschen.

Am Montag ging es dann aber los mit unserem Programm. Wir fuhren morgens in die Schule und wurden dort von den französischen Lehrern und Schülern herzlich willkommen.

Uns wurde erzählt, dass wir die Woche über verschiedene Module des sogenannten „Negotiation“ lernen werden. Hier geht es um das sichere Auftreten und die Struktur eines Verkaufsgesprächs.

In der Negotiation gibt es 5 Phasen, welche wir nach und nach erarbeitet haben. Durch Rollenspiele wurde das gelernte direkt gefestigt.

In der Woche stand jedoch nicht nur Unterricht auf dem Plan, sondern auch zwei von den Franzosen organisierte Ausflüge. Einer davon ging zum Flughafen „Charles De Gaulle“ und ein anderer zu dem Warenhaus „Le Printemps“.

Neben vielen schulischen Einheiten, hatten wir nachmittags/abends meistens noch Zeit uns Paris anzusehen. So waren wir gemeinsam mit unserer Gruppe auf der „Champs-Élysées“, beim Eiffelturm, „Notre Dame“ und im „Louvre“.

Was für mich das Fazit meines Praktikums ist, dass der Unterschied zwischen unserer dualen Ausbildung und der schulischen Ausbildung in Frankreich enorm ist. Trotz dessen, dass Frankreich in Europa liegt und sogar zur EU gehört, hatten wir alle einen deutlichen Kulturschock als es um den Unterricht und die Art und Weise unseren Beruf zu lernen ging. Es ist schon ein großer Unterschied, ob man ein Verkaufsgespräch nach Schema A lernt, oder in einem Unternehmen mitbekommt, wie es in der Realität aussieht. Da ist man doch sehr dankbar, dass es bei uns diese Möglichkeit der dualen Ausbildung gibt.

Also, wenn ihr die Möglichkeit habt solch einen Austausch oder ein Praktikum in einem anderen Land mitzumachen, nutzt eure Chance auf jeden Fall. Es lohnt sich!

     

Offene Stellen

Wir freuen uns auf deine Bewerbung
Stellenangebote

Die CBR

Die CBR Fashion Group -
das sind WIR!

Social Media STREET ONE

Social Media CECIL

Du hast Fragen?

Dann schreib uns eine Email an: career@cbr.de