BLOG
Schau in unsere Welt

FILTERUNG

Online Marketing Brandwatch

Hallo Leute,

ich sitze gerade in der Online Marketingabteilung und ich kann jetzt schon sagen, dass es eine der spannendsten Abteilungen ist, in denen ich bisher war. Wenn es darum geht, neue Kunden zu gewinnen oder Stammkunden beizubehalten kann man all seine Kreativität freien Lauf lassen.

Ich bin zurzeit dabei unsere Marken auf Pinterest aktiv zu machen. Ich freu mich, dass meine Idee offen aufgenommen worden ist und umgesetzt wird.

Eine meiner Hauptaufgaben ist es, unsere Marken Street One und Cecil zu „beobachten“, im Online Marketing nennt man die Tätigkeit „Brandwatch“ im SEA Bereich.

Ja, ich kann mir eure Gesichter voller Unverständnis schon vorstellen, so ging es mir anfangs auch :D

SEA (Search Engine Advertising) bedeutet, dass Händler -wie wir- Werbung auf Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing und co schalten können.

Webshops haben die Möglichkeit auf bestimmte Keywords zu bieten. Bluse ist zum Beispiel so ein Keyword. Wenn man also „Bluse“ googelt, dann wird höchstwahrscheinlich eine Anzeige von einem Webshop geschaltet, der Blusen verkauft. Der Webshop, der ganz oben zu sehen ist, hat auf das Keyword „Bluse“ am meisten geboten.

Bei Google gilt die „CPC“ (cost per click) Abrechnung. Dies bedeutet, dass jeder Klick auf eine Anzeige kostet. Diese Kosten können je nach Gebot oder Menge der Bieter variieren. Je mehr auf ein Keyword bieten, desto höher der Preis.

 

Was mache ich denn jetzt?

Wir haben unsere eigenen Marken und schalten auf Google mit unseren Marken-Namen „Street One“ und „CECIL“ Werbung. Das bedeutet, jeder der „Street One“ oder „CECIL“ googelt sollte unseren Webshop ganz oben sehen. Jedoch gibt es auch andere Wettbewerber, die mit unseren Marken-Namen werben. Dementsprechend werden auch von unseren Wettbewerbern mit unseren Markennamen Werbung geschaltet. Und gleichzeitig bedeutet das, dass wir mehr für unsere Marken-Namen zahlen müssen.

Also ist es meine Aufgabe mithilfe eines Tools herauszufinden welche Wettbewerber unter unseren Namen Werbung schalten. Diese schreibe ich dann an und bitten, die Werbung zu unterlassen.

Sobald sie nicht mehr mit unseren Marken-Namen werben, sinken die Kosten, da weniger Wettbewerber auf unsere Namen bieten.

 

Liebe Grüße
Malik

 

Offene Stellen

Wir freuen uns auf deine Bewerbung
Stellenangebote

Die CBR

Die CBR Fashion Group -
das sind WIR!

Social Media STREET ONE

Social Media CECIL

Du hast Fragen?

Dann schreib uns eine Email an: career@cbr.de