BLOG
Schau in unsere Welt

FILTERUNG

Meine Erfahrungen mit der Online-Uni

Nun ist mein erstes Online-Semester vorbei und es steht schon fest, dass unser nächstes Semester ebenfalls online sein wird.

Ihr habt richtig gehört, ein weiteres Semester online! Aber wie lief das erste denn überhaupt ab? Die Meinungen spalten sich, viele fanden es gut, andere leider gar nicht. Ich würde es als durchwachsen beschreiben :D

Natürlich war es super, dass man nicht jeden Tag eine Stunde zur Uni fahren muss, sondern sich einfach gemütlich mit seiner Jogginghose und einer Tasse Kaffee vor den Laptop setzen kann. Aber zuhause lernt es sich einfach nicht so gut, man kommt gar nicht in das richtige „Lern-Feeling“ und lässt sich schneller ablenken. Das erfordert dann ziemliche Selbstdisziplin, aber solange die Fächer Spaß machen, kriegt man das easy hin!

Die Leibniz-FH hat sich mit den Professoren geeinigt, dass die Lehrveranstaltungen über Microsoft Teams laufen. Dort hatten wir für jedes Fach eine Gruppe, in der die Besprechungen stattgefunden haben. Das Gute war, dass man die letzte Stunde vor der Klausur, in der nochmal alles Wichtige besprochen wird, aufzeichnen konnte. Das hilft einem wirklich super beim Lernen, gerade wenn man beim ersten Mal eventuell etwas verpasst hat. Zudem wurden alle Nachrichten im Chat gespeichert, sodass man bei offenen Fragen im Nachhinein nochmal die Person fragen konnte, die in der Stunde im Chat gefragt hat.

Die Klausuren fanden weiterhin vor Ort in der Uni statt. Unsere Klasse wurde in 10er Gruppen in verschiedene Räume aufgeteilt. Klar, man war sehr aufgeregt, aber die anderen Kommilitonen mal wiederzusehen, war auch schön und hat einem ein bisschen die Angst genommen.

Meiner Meinung nach wäre es super, wenn man sich nach Corona aussuchen könnte, ob man die Veranstaltungen vor Ort oder über Teams besucht. Bei ein paar Fächern war es einfach besser, zu Hause lernen zu können. Andere Fächer sind aber etwas schwerer, man muss evtl. mehr nachfragen, sodass man besser persönlich zur Vorlesung fährt. Oder was meint ihr?

Ich hoffe, ich konnte euch einen guten Eindruck vermitteln, wie sich unser Unialltag verändert hat und wie wir damit umgehen.

Bis zum nächsten Mal!

Matthea

Offene Stellen

Wir freuen uns auf deine Bewerbung
Stellenangebote

Die CBR

Die CBR Fashion Group -
das sind WIR!

Social Media STREET ONE

Social Media CECIL

Du hast Fragen?

Dann schreib uns eine Email an: career@cbr.de